23:33 23 April 2017
Radio
    Politik

    Russische Regierung billigte Abkommensentwurf mit China über den Status ihrer Militärverbände bei gemeinsamen Übungen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 6 0 0

    MOSKAU, 08. August (RIA Nowosti). Die russische Regierung hat einen Abkommensentwurf zwischen Russland und China über den Status ihrer Militärverbände, die sich zeitweilig auf dem Territorium des jeweils anderen Landes aufhalten, gebilligt und beschlossen, den Dokumententwurf dem Präsidenten zur Unterschrift vorzulegen, um gemeinsame Militärübungen durchzuführen.

    Laut dem Dokument können die Seiten nach Vereinbarung ihre Militärverbände auf das Territorium der jeweils anderen Seite entsenden, um gemeinsame Militärübungen durchzuführen.

    Die Fristen und die Orte der gemeinsamen Übungen sowie der Personalbestand und die zahlenmäßige Stärke der Militärverbände, die zu Übungen entsandt werden, und sonstige organisatorische Fragen werden von den zuständigen Organen jeder der Seiten bestimmt und in Form von Protokollen ausgestaltet. Das Abkommen ist fristlos. Es kann innerhalb von 90 Tagen ab dem Zeitpunkt der schriftlichen Benachrichtigung einer Seite durch die andere über die Absicht, die Handlungen einzustellen, gekündigt werden.

    Die gemeinsamen russisch-chinesischen Übungen, die ersten in der Geschichte der bilateralen Beziehungen, werden vom 18. bis 25. August durchgeführt.

    Die erste Etappe der Übungen findet am 18. und 19. August in Wladiwostok (Region Primorje) in Form von militärpolitischen Konsultationen auf der Ebene der Generalstabschefs Russlands und der VR China statt.

    Während der zweiten Etappe vom 23. bis 25. August werden Schiffe Russlands und Chinas im Hafen Qingdao (Shandong-Insel im Gelben Meer) gemeinsame Operationen auf See durchführen. Ihr Ziel ist es, Terroristen und Seepiraten zu bekämpfen.

    Bei den Übungen werden insgesamt bis zu 10 000 Militärangehörige eingesetzt.

    Von russischer Seite werden 1 800 Mann, ein Schiffsverband der Pazifikflotte, 17 Flugzeuge der Fernfliegerkräfte, Jagdflugzeuge, Militärtransportmaschinen und eine Seeinfanterie-Kompanie eingesetzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren