13:54 17 August 2017
SNA Radio
    Politik

    In Russland kann föderaler populärwissenschaftlicher Fernsehkanal entstehen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0

    MOSKAU, 08. August (RIA Nowosti). In Russland ist die Notwendigkeit herangereift, einen populärwissenschaftlichen Fernsehkanal einzurichten, erklärte Sergej Kapiza, Vizepräsident der Russischen Akademie der Naturwissenschaften, auf einer Pressekonferenz bei RIA Nowosti.

    Wie er mitteilte, wird der erste ernsthafte Schritt zur Schaffung eines wissenschaftlichen Aufklärungskanals im Sommer 2006 auf dem ersten internationalen Festival für Aufklärungs- und Bildungsprogramme sowie für populärwissenschaftliche Filme „Welt des Wissens“ gemacht.

    „Das Festival soll zu einem Kernstück werden, auf dessen Grundlage der TV-Kanal geschaffen wird“, sagte Valeri Rusin, Exekutivdirektor der Eurasischen Akademie für Fernsehen und Rundfunk. Er meint auch, dass ein solcher TV-Kanal in Russland notwendig sei.

    „Das ganze russische Fernsehen ist kommerziell. Das wurde zur Ursache des Verschwindens aller Programme, die mit Aufklärung und Bildung zusammenhängen“, sagte Rusin.

    Ihm zufolge äußerte eine Reihe von GUS-Mitgliedsländern bereits die Idee zur Schaffung des Fernsehkanals und den Wunsch, an diesem Projekt teilzunehmen.

    „Heute wird der TV-Kanal „Welt des Wissens“, den Kapiza leiten wird, mit Beistand der Moskauer Stadtregierung geschaffen. Ich glaube, dass er Ende des Jahres zu einer Realität wird“, sagte Rusin auf einer Pressekonferenz bei RIA Nowosti, die am 1. August stattfand.

    Laut Rusin stelle die vorbereitete Konzeption des populärwissenschaftlichen Kanals eine Mischung der besten Programme gleich dem amerikanischen Kanal Discovery oder der thematischen Programme und Filme dar, die von der britischen BBC produziert wurden.

    „Die Gründer des TV-Kanals werden die Regierung von Moskau und die Eurasische Akademie für Fernsehen und Rundfunk sein. Viele regionale Kanäle sowie der ukrainische private Kanal Inter erklärten sich bereit, an dem Projekt teilzunehmen“, sagte Rusin.

    Die Autoren der Konzeption „Welt des Wissens“ versprechen die Beteiligung der russischen und internationalen wissenschaftlichen Elite.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren