05:24 24 April 2017
Radio
    Politik

    Zusätzliche Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Mitarbeiter der polnischen Botschaft in Moskau eingeleitet

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 08. August (RIA Nowosti). Die russischen Behörden treffen zusätzliche Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der polnischen Botschaft in Moskau, ihrer Mitarbeiter und deren Angehöriger. Das geht aus einer Mitteilung des Sprechers des Außenministeriums Russlands hervor, die am Montag der RIA Nowosti zugegangen ist.

    Diese Maßnahme wurde eingeleitet, nachdem der Mitarbeiter der Botschaft Polens in Moskau Andrzej Uriadko am Sonntagabend von unbekannten Personen misshandelt worden war.

    Der Betroffene hält sich derzeit in einem Krankenhaus auf, wo ihm medizinische Hilfe, einschließlich der erforderlichen Untersuchung, erwiesen wird.

    Das Außenministerium Russlands hat dem Betroffenen sein aufrichtiges Mitleid ausgesprochen und den Vorfall als „bedauernswert“ eingeschätzt.

    Im Zusammenhang mit dem Zwischenfall hat der Generalkonsul Polens, Tomasz Klimanski, am Montag dem Außenministerium Russlands eine Note überreicht.