13:35 17 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Zwei russische Landungsschiffe im Hafen Batumi eingelaufen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    TIFLIS, 10. August (RIA Nowosti). Zwei Landungsschiffe der russischen Seestreitkräfte, die "Nikolai Filtschenko" und die "Asow", sind gegen 5:00 Uhr Moskauer Zeit in den Hafen Batumi in Adscharien eingelaufen, erfuhr RIA Nowosti vom Verteidigungsministerium Georgiens.

    Die auf dem 12. russischen Militärstützpunkt in Batumi stationierten Soldaten werden die Schiffe im Verlauf von einigen Tagen mit schwerer Technik beladen, darunter mit 40 Panzern und Schützenpanzerwagen, 12 Flugabwehrkomplexen vom Typ "Krug" und drei Selbstfahrlafetten der Flugabwehr vom Typ "Schilka".

    Der Abzug der Militärtechnik erfolgt gemäß dem Abkommen, welches die Außenminister Russlands und Georgiens am 30. Mai 2005 erzielt hatten. Im Einklang damit schließt Russland seine auf georgischem Territorium in Batumi und Alchakalaki an der Grenze zu Armenien gelegenen Militärstützpunkte. Ein geringerer Teil der Militärtechnik wird von Alchakalaki aus auf den russischen Militärstützpunkt in der armenischen Stadt Gjumri verlagert. Der größere Teil geht zurück nach Russland.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren