03:55 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Strategische Fliegerkräfte Russlands bei gemeinsamen Übungen mit China und Indien

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    MOSKAU, 11. August (RIA Nowosti). Die russischen strategischen Luftstreitkräfte sowie Su-24M2-Bombenflugzeuge und Su-27SM-Jagdflugzeuge werden an den militärischen Übungen in China und Indien teilnehmen, die im August und Oktober des laufenden Jahres stattfinden sollen.

    Darüber berichtete Wladimir Michailow, Oberkommandierender der Luftstreitkräfte, unmittelbar vor dem Tag der Luftstreitkräfte Russlands, der am 12. August begangen wird.

    „In China und Indien werden neben Flugzeugen der Transportfliegerkräfte auch die strategischen Fliegerkräfte sowie Su-24M2-Bomber und Su-27SM-Jäger ihre Lehrgefechtsaufgaben mit Nachtanken in der Luft erfüllen“, sagte der Oberkommandierende.

    Seinen Worten zufolge sei die Teilnahme an einer solchen Übung von hohem Prestige und zugleich eine wirklich gute Schule. „Die Flieger sammeln unschätzbare Erfahrungen bei der Arbeit in verschiedenen Regionen der Welt, auf unbekanntem Gelände und unter verschiedenen klimatischen Bedingungen“, berichtete Michailow.

    Als Beispiel nannte er die im April in Tadschikistan abgehaltene Übung „Wostok - 2005“. „Viele zweifelten daran, dass die Frontfliegerkräfte unter den schwierigen Witterungsverhältnissen ihren Kampfauftrag erfüllen würden, aber trotz des Schneefalls im Gebirge und der begrenzten Sichtweite starteten Su-24-Maschinen und die modernisierten Su-27SM-Jäger vom russischen Fliegerstützpunkt „Kant“ in Kirgisien, legten fast 900 Kilometer zurück und trafen die Ziele auf einem tadschikischen Schießgelände, um dann wohlbehalten zurückzukehren“, berichtete der Oberkommandierende.

    Die in der Geschichte der russisch-chinesischen Beziehungen überhaupt erste gemeinsame antiterroristische Übung wird am 18. - 25. August in der russischen Region Primorje und auf der Halbinsel Schantung (Nordostchina) stattfinden. Insgesamt werden an der Übung bis zu 10 000 Militärangehörige eingesetzt. Auf der russischen Seite werden sich 1 800 Militärangehörige, eine Abteilung von Schiffen der Pazifikflotte, 17 Maschinen der Fernfliegerkräfte, Jagd-, Militärtransportflugzeuge und eine Kompanie der Marineinfanterie beteiligen.

    Die erste russisch-indische antiterroristische Übung der Luftstreitkräfte beider Länder, „Indra-2005“, wird im Oktober in Indien verlaufen. Geplant ist, im Weiteren solche Übungen alljährlich abzuhalten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren