10:39 22 Juli 2017
SNA Radio
    Politik

    Manöver “Friedensschild 2005“ ist nicht gegen Russland gerichtet

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    KIEW, 12. August (RIA Nowosti). Der Befehlshaber des internationalen Manövers mit dem Namen „Friedensschild 2005“ und stellvertretende Befehlshaber der Seestreitkräfte der Ukraine, Konteradmiral Ilja Tschaly, versicherte, dass das Manöver keine antirussische Ausrichtung habe. Das erfuhr die Agentur Nowosti-Ukraine am Freitag in der Pressestelle des Verteidigungsministeriums.

    „Die friedensstiftende Ausrichtung des Manövers Friedensschild sollte nicht verzerrt werden, wie das einige Massenmedien tun“, unterstrich der Konteradmiral.

    Ihm zufolge besteht eine der Hauptaufgaben derartiger Übungen darin, die Zusammenarbeit zu festigen und das Vertrauen zu vertiefen, welches sich zwischen Militärangehörigen verschiedener Länder herausbildet.

    Zu Meldungen in den Massenmedien, amerikanische Sondereinsatzkräfte würden auf dem russischen Übungsgelände auf der Krim landen und auf der Halbinsel ein Truppenübungsgelände der Nato errichten, stellte Tschaly fest, derartige Meldungen „verdummen die Menschen“.

    Er sagte ferner, dass ein Regiment der amerikanischen Marineinfanterie, welches an der Übung teilnimmt, fast vollständig aus Reservisten besteht, die ihren Reservedienst ableisten und nichts mit Sondereinsatzkräften zu tun haben.

    Was das Truppenübungsgelände im Gebiet des Berges Opuk angeht, so wurde es dem Konteradmiral zufolge der russischen Schwarzmeerflotte verpachtet. Für einen Teil der Übungen habe es einer Vorabstimmung mit der russischen Seite bedurft.

    Die Übung Friedensschild ist eine geplante Maßnahme im Rahmen des bilateralen Programms der Zusammenarbeit zwischen den Verteidigungsministerien der Ukraine und der USA bei einer breiten Beteiligung der Militärführungen anderer Länder. Sie wird im Rahmen des Programms Partnerschaft für Frieden durchgeführt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren