13:55 22 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Alchanow: Jüngster Anschlag und Provokationen in Tschetschenien - Glieder ein und derselben Kette

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    GROSNY, 15. August (RIA Nowosti). Ein am Montag in der tschetschenischen Hauptstadt Grosny verübter Sprengstoffanschlag wie auch Provokationen, die in letzter Zeit auf dem Territorium der Tschetschenischen Republik verübt wurden, sind Glieder ein und derselben Kette. Diese Ansicht vertrat der tschetschenische Präsident Alu Alchanow am Montag in Grosny.

    "Nicht einmal die führenden Weltmächte haben einen wirksamen Mechanismus für die Vorbeugung gegen solche Aktionen, bei denen Menschen sterben müssen. Die Terroristen, die den Sprengstoffanschlag und Überfälle in Siedlungen organisiert haben, sind bestrebt, die Situation in Tschetschenien zu destabilisieren, Menschen einzuschüchtern und Panik unter der Bevölkerung zu säen."

    Der Präsident sagte ferner, dass die Situation in der Republik trotz allem ruhig und kontrollierbar sei und die Bevölkerung Tschetscheniens im Großen und Ganzen Ruhe an den Tag lege.

    Nach unterschiedlichen Angaben waren bei der Explosion einer Autobombe im Stadtzentrum von Grosny am Montag ein bis drei Menschen ums Leben gekommen sowie neun oder zehn Menschen verletzt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren