12:02 28 April 2017
Radio
    Politik

    Russland notschlachtet infiziertes Hausgeflügel

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    JEKATERINBURG, 16. August (RIA Nowosti). In den an Kasachstan angrenzenden Gebieten des Südurals wird mit der Vogelgrippe infiziertes Geflügel aus privater Aufzucht intensiv notgeschlachtet. So wurden im Gebiet Tscheljabinsk wegen der Vogelgrippe auf Privathöfen 964 Vögel geschlachtet, gab das Regionalzentrum für Zivilverteidigung und Notstandssituationen bekannt. „Hausgeflügel wurde auf Privathöfen der Ortschaft Oktjabrskoje notgeschlachtet, wo die Vogelgrippe ausgebrochen war. Insgesamt ziehen private Wirtschaften in dem Ort 70 000 Stück Geflügel auf“, sagte der Gesprächspartner von RIA Nowosti. Im Kreiskrankenhaus wurde eine Station für den Fall eingerichtet, dass sich Menschen infizieren. 65 Mitarbeiter des Veterinärdienstes und Einwohner wurden ärztlich untersucht.

    Eine Infizierung von Menschen mit Vogelgrippe wurde bisher nicht festgestellt; alle werden unter ständiger ärztlicher Kontrolle gehalten, teilte der Chefarzt der Veterinärstation in Oktjabrskoje mit.

    Im Gebiet Tjumen gingen die Privattierhalter im Zusammenhang mit der Vogelgrippe dazu über, die Tiere abzuliefern, nachdem die Auszahlung der Wiedergutmachung für die Notschlachtungen aufgenommen wurde, teilte die Pressestelle des regionalen Zivilschutzes mit.

    In sechs Ortschaften wurde das gesamte Geflügel aus privater Haltung geschlachtet und dann vernichtet. Der Bevölkerung in zwei Landkreisen wurde eine Wiedergutmachung in Höhe von 1,7 Millionen Rubeln (60 000 US-Dollar) ausgezahlt. Der Katastrophenschutz präzisierte allerdings nicht die Gesamtstückzahl der geschlachteten Tiere.

    Die Mastanstalten des Gebietes arbeiten auch weiterhin nach dem Prinzip geschlossener Unternehmen. Auf den Zufahrtswegen wurden Passierscheinkontrollen eingerichtet.

    Nicht in allen Gegenden des Gebietes Tjumen wurden Fälle des Vogelsterbens oder einer Infektion mit Vogelgrippe erfasst, berichtete ein Sprecher des Zivilschutzministerius.

    Im Gebiet Kurgan wurden in vier Kreisen Fälle von Vogelgrippe registriert, teilte die Veterinärverwaltung der Region mit.

    Mit Stand von heute wurden in diesen Kreisen etwa 800 Stück Hausgeflügel notgeschlachtet und vernichtet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren