00:27 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Vieh-Massenimpfung gegen Maul- und Klauenseuche in Primorje

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 10

    WLADIWOSTOK, 29. August (RIA Nowosti). In der Primorje-Region (Ferner Osten) begann die Massenimpfung von Vieh gegen den Virus der Maul- und Klauenseuche vom Typ "Asien-1". Das teilte heute Alexander Tabatschenko, Leier des Departements Landwirtschaft und Lebensmittel der Administration der Region, mit.

    Ihm zufolge bekam die Primorje-Region schon 150 000 Dosen Vakzine gegen die Maul- und Klauenseuche "Asien-1". Weitere 160 000 Dosen werden in den nächsten Tagen geliefert. Die Vakzine werden ausreichen, um alle Tiere sowohl in Großwirtschaften als auch in individuellen Nebenwirtschaften zu impfen.

    Im Spasski-Rayon, wo die Maul- und Klauenseuche registriert wurde, hat man über 2000 Rinder und etwa 1000 Stück Kleinvieh geimpft. Eine Schnellimpfung erhielt das Vieh in den Rayons Poscharski, Kirowski und Dalneretschenski, wo es auch erkrankte Tiere gibt, sagte Tabatschenko.

    Wie das Pressezentrum der Regionsadministration mitteilte, dauert im Spasski-Rayon, wo der erste Fall der Maul- und Klauenseuche in der Region registriert wurde, die Quarantäne an. Ab 26. August sind dort alle Märkte geschlossen, auf denen Privatunternehmer mit Milch und Fleisch handelten. In den Dörfern gibt es Desinfektionsbarrieren. Das Vieh wird in Ställen gehalten.

    "Die Regionskommission für Notstandssituationen hat Maßnahmen zur Bekämpfung der Maul- und Klauenseuche ausgearbeitet, vor allem die Impfung des gesamten Viehbestandes. Den Leitern der Rayons wurde angeordnet, alle Tiere zu registrieren und das nicht erfasste Vieh zu ermitteln, das bei Privatunternehmern und in Truppenteilen gehalten wird. Die freie Viehbewegung ist verboten. In der Nähe jeder Wirtschaft werden die Veterinärbarrieren aufgestellt, sagte der Gesprächspartner der Agentur.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren