02:13 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Russischer Zivilschutz bereitet Instruktionen für den Umgang mit infizierten Vögeln vor

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    MOSKAU, 29. August (RIA Nowosti). Der Minister für Zivilschutz Russlands, Sergej Shoigu, gab die Weisung, spezielle Instruktionen auszuarbeiten, die die Bevölkerung unterweisen, wie mit Tieren umzugehen ist, die mit der Vogelgrippe infiziert sind.

    „Es müssen in den nächsten beiden Tagen klare und verständliche Verhaltensmaßregeln erarbeitet werden, die die Leute unterweisen, die auf Jagd gehen“, sagte Sergej Shoigu in einer Konferenzschaltung des Ministeriums für Zivilschutz, die der Seuchenbekämpfung gewidmet war.

    Sergej Shoigu sagte, das Merkblatt müsse die Symptome der Vogelgrippe beschreiben und die notwendigen Verhaltensregeln für den Fall eines Kontaktes mit infizierten Vögeln aufzeigen.

    Der Minister stellte fest, dass die Verhaltensregeln auch den Haltern von Hausgeflügel zur Kenntnis gebracht werden müssen.

    Nach Angaben des Ministeriums für Zivilschutz sind in Sibirien, im Wolgagebiet und im Ural mit Stand von heute mehr als 150.000 Vögel an der Vogelgrippe verendet oder notgeschlachtet worden.

    Die stellvertretende Leiterin des Föderalen Dienstes für Verbraucherschutz, Ljudmila Kultschenko, teilte mit, dass bisher in Russland noch kein Fall der Infektion eines Menschen festgestellt wurde.

    „Alle Analyseergebnisse waren negativ, doch wir halten weiterhin 81 Ortschaften unter Beobachtung, wo es unter Vögeln zu einem Ausbruch der Seuche gekommen ist“, sagte sie.

    Der Chefveterinär Russlands, Jewgeni Nepoklonow, teilte mit, dass die Tierärzte besorgt sind, weil das Virus auch weiterhin in Umlauf ist.

    „Seine Pathogenität bleibt bis zum Oktober erhalten. Doch schon jetzt treffen wir Vorkehrungen, um keinen neuen Ausbruch der Infektion im Frühjahr 2006, wenn der neue saisonale Vogelzug bevorsteht, zuzulassen“, sagte Nepoklonow.

    Die Experten des Ministeriums für Zivilschutz prognostizieren, dass die Gefahr einer Übertragung der Vogelgrippe während der bevorstehenden Zugperiode der Vögel im europäischen Teil Russlands anwächst, denn ein Teil der Vögel zieht vom sibirischen Norden in das Gebiet des Kaspischen und des Schwarzen Meeres.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren