11:21 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland will zum November 2006 Diskussion über Abschaffung der Todesstrafe abschließen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    PSKOW, 29. August (RIA Nowosti). Russland plant, die Diskussion über die Abschaffung der Todesstrafe zum November kommenden Jahres abzuschließen. Das teilte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma Russlands, Michail Margelow, am Montag in Pskow, im Nordwesten Russlands, mit.

    "Zum November 2006, wo Russland die Präsidentschaft im Ministerkomitee des Europarates beendet, soll die Todesstrafe abgeschafft werden", betonte der Parlamentarier.

    "Nach dem jüngsten Geiseldrama von Beslan fällt es besonders schwer, die Todesstrafe abzuschaffen. Aber dieser Schritt tut not. Die Politiker müssen in dieser Frage die gesamte Verantwortung übernehmen."

    Nach Margelows Ansicht habe Russland noch Zeit für Diskussionen.

    In der Juni-Tagung der Parlamentarischen Versammlung des Europarates war ein Bericht über die Erfüllung der durch Russland übernommenen Verpflichtungen entgegengenommen worden. Die europäischen Parlamentarier beschlossen, das Monitoring Russlands fortzusetzen. Einer der Gründe für diese Entscheidung war das Bestehen der Todesstrafe in Russland.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren