14:44 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Nord- und Baltische Flotte übten Zusammenwirken mit Marine-Fliegerkräften

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 29. August (RIA Nowosti). Die Nord- und die Baltische Flotte Russlands haben bei einer aktiven Phase ihrer bilateralen Manöver das Zusammenwirken von Schiffen mit Marine-Fliegerkräften geübt. Das teilte der Sprecher der russischen Kriegsmarine, Kapitän zur See Igor Dygalo, am Montag in Moskau mit.

    Geplant ist nach seinen Worten auch ein Übungsschießen unter Einsatz von Raketen, Artillerie und Torpedos. Derzeit flögen Maschinen der Marine-Fliegerkräfte, die an Bord der "Pjotr Weliki" stationiert seien, Übungseinsätze.

    Dygalo erinnerte daran, dass an der Übung von der Nordflotte der schwere Flugzeugträger "Admiral Kusnezow", der schwere Kernkraft-getriebene Raketenkreuzer "Pjotr Weliki", das große U-Boot-Abwehrschiff "Admiral Tschabanenko" und der Zerstörer "Admiral Uschakow" sowie zwei Versorgungsschiffe - der Tanker "Sergej Ossipow" und das Rettungsschiff "Altai" - teilnehmen.

    Die Baltische Flotte setzte für das Manöver die Küstenschutzschiffe "Neustraschimyj" und "Pylkij" sowie den Tanker "Olekma" ein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren