21:57 20 September 2018
SNA Radio
    Politik

    Ermittlungsbeamte der Generalstaatsanwaltschaft Russlands nach Beslan geflogen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    MOSKAU, 5. September (RIA Nowosti). Eine Gruppe von Ermittlungsbeamten der Generalstaatsanwaltschaft der Russischen Föderation ist nach Beslan (eine Stadt in Nordossetien, Nordkaukasus) abgeflogen, um die gesamten Informationen zur terroristischen Einnahme der Schule Nr. 1 zu überprüfen, teilte eine Sprecherin der Verwaltung PR und Information der Generalstaatsanwaltschaft der RIA Nowosti mit.

     „Heute ist eine Gruppe von Ermittlungsbeamten der Generalstaatsanwaltschaft mit dem stellvertretenden Generalstaatsanwalt, Wladimir Kolesnikow, an der Spitze nach Beslan abgeflogen“, sagte sie.

    Nach einem Treffen des Präsidenten Putin mit den „Müttern Beslans“ beauftragte er den Generalstaatsanwalt, Vertreter des Zentralapparats der Generalstaatsanwaltschaft in Beslan die gesamten bisherigen Informationen zusätzlich zu überprüfen.

    Im Ergebnis der Geiselnahme in der Schule Nr. 1 in Beslan am 1.-3. September 2004 und der anschließenden Operation zu ihrer Befreiung kamen 331 Personen, unter ihnen 186 Kinder, ums Leben. 918 Personen wurden gerettet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren