17:06 16 Dezember 2018
SNA Radio
    Politik

    UPDATE - Marinechef Massorin: AS-28-Besatzung trifft mit britischen Seeleuten zusammen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    MOSKAU, 05. September (RIA Nowosti). Die gerettete AS-28-Besatzung wird voraussichtlich in nächster Zeit mit den britischen Rettern zusammentreffen, die an der Operation zur Hebung des Tauchgerätes beteiligt waren. Das teilte der neue Befehlshaber der Seekriegsflotte Russlands, Wladimir Massorin, auf einer Pressekonferenz in Moskau mit.  Wie der Oberbefehlshaber informierte, hatte nach dem Abschluss der Operation zur Hebung des AS-28 kein Treffen der britischen Rettungsmannschaft mit der Besatzung stattgefunden, weil sich die russischen Seeleute einer medizinischen Untersuchung unterziehen mussten.

    Laut dem Oberbefehlshaber kann die Seekriegsflotte Russlands in diesem Jahr noch kein Tauchgerät vom Typ "Scorpio" oder "Panther" erhalten.

    "Die Entscheidung zum Kauf solcher Geräte wurde getroffen, aber sie ist nicht dokumentarisch fixiert", sagte Massorin.

    "Wir haben uns mit einer britischen Firma in Verbindung gesetzt, die solche Geräte baut. Jetzt werden keine zum Verkauf angeboten. Die Firma forderte eine Vorauszahlung von 25 Prozent des Preises und verspricht, das Gerät innerhalb von 20 Wochen herzustellen", teilte der Oberbefehlshaber mit.

    "Gegenwärtig haben wir kein Geld dafür, aber es ist im Staatsauftrag für das Jahr 2006 vorgesehen", fügte Massorin hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren