02:27 23 September 2017
SNA Radio
    Politik

    In der tschetschenischen Hauptstadt wurde ein Fahrzeug gesprengt - zwei Milizionäre getötet

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    GROSNY, 12. September (RIA Nowosti). Bei der Explosion eines Jeeps kamen in der tschetschenischen Hauptstadt Grosny zwei Milizionäre ums Leben. Zwei weitere Personen wurden verletzt. Das erfuhr RIA Nowosti von einer Quelle in den Rechtsschutzorganen der Republik.

    "Die beiden getöteten Milizionäre hielten sich in dem Fahrzeug auf", berichtete der Gesprächspartner von RIA Nowosti.

    Nach Informationen aus den Rechtsschutzorganen erfolgte die Explosion etwa um 12.30 Uhr Moskauer Zeit in der Nähe einer Poliklinik in dem Moment, als die Milizionäre vorbeifuhren.

    Nach vorläufigen Angaben war der Sprengsatz am Straßenrand deponiert. Seine Sprengkraft wurde bisher noch nicht festgestellt.

    Die Rechtsschutzorgane der Republik gaben ferner bekannt, dass das Fahrzeug mit den Angehörigen der föderalen Kräfte Untersuchungshäftlinge beförderte. Einer von ihnen, der aus Grosny in den Rayon Naurski gebracht werden sollte, wurde verletzt und befindet sich inzwischen unter verstärkter Bewachung in einem Krankenhaus.

    Am Tatort arbeitet gegenwärtig eine operative Ermittlungsgruppe.