14:09 24 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Amtlicher Sprecher des Außenministeriums der Russischen Föderation: Beitrag zur Lösung der Probleme Afghanistans gehört zu Prioritäten Russlands

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    MOSKAU, 12. September (RIA Nowosti). Zu den bedingungslosen Prioritäten der Außenpolitik Russlands gehört der Beitrag zur Lösung des komplizierten und mehrschichtigen Problemenkomplexes von Afghanistan. Das erklärte der amtliche Sprecher des Außenministeriums der Russischen Föderation Michail Kamynin in einem RIA-Nowosti-Interview im Zusammenhang mit den herannahenden Parlamentswahlen in Afghanistan. Er verwies darauf, dass diese Richtung der russischen Politik eine Komponente der Anstrengungen Russlands im Kampf gegen den internationalen Terrorismus, die illegale Drogenproduktion und den illegalen Drogenhandel sowie für die Festigung der regionalen Sicherheit und Stabilität sei.

    "Wir hoffen, dass die für den 18. September anberaumten Parlamentswahlen die Herausbildung einer repräsentativen und vollwertigen Staatsmacht fördern und ein Ereignis im Zuge der politischen Regelung und der Nachkriegswiederaufbaus Afghanistans sein werden", betonte der amtliche Sprecher des Außenministeriums.

    "Das neue Parlament muss zu einem der wichtigsten Elemente bei der Bewegung der afghanischen Gesellschaft zu demokratischen Werten sowie beim Werdegang Afghanistans als friedlicher, unabhängiger und neutraler Staat werden, der in Harmonie mit seinen Nachbarn und der übrigen Welt lebt", so Michail Kmynin.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren