20:20 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    231 Extremisten seit Jahresbeginn in Tschetschenien vernichtet

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 11
    GROSNY, 12. September (RIA Nowosti). 231 Extremisten sind seit Jahresbeginn in der Tschetschenischen Republik vernichtet worden. Das teilte Arkadi Jedelew, Chef des regionalen operativen Stabes zur Leitung der Anti-Terror-Operation im Nordkaukasus, am Montag in einer Beratung in Grosny mit. In der Beratung wurden Fragen erörtert, die die Vorbereitung der Parlamentswahlen in der Republik betreffen.

    Unter diesen 231 Extremisten seien 13 Bandenanführer und 23 Wahhabiten-Emire gewesen, fuhr der Militär fort. In der Berichtsperiode wurden nach seinen Worten insgesamt 890 aktive Teilnehmer der illegalen bewaffneten Formationen festgenommen, darunter 15 Bandenanführer und elf Wahhabiten-Emire.

    Zudem wurden mehr als 20 große Lager der Extremisten, 1143 Waffen- und Munitionsdepots sowie fünf tragbare Fla-Komplexe entdeckt und vernichtet. Entschärft wurden mehr als 600 selbstgemachte Sprengladungen, verhindert wurden 162 Diversionsakte, die die Extremisten auf dem Territorium der Tschetschenischen Republik verüben wollten.

    Jedelew teilte ferner mit, dass in der Beratung ein Maßnahmeplan zur Gewährleistung der Sicherheit bei der Vorbereitung und Durchführung der Parlamentswahlen bestätigt wurde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren