11:26 19 August 2017
SNA Radio
    Politik

    EILMELDUNG - Hohe Militärs und Offizielle nach Naltschik abgeflogen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    MOSKAU, 13. Oktober (RIA Nowosti). Das Oberkommando der russischen Bereitschaftstruppen hat seine Vertreter nach Naltschik entsandt. Die Stadt wurde am Donnerstagmorgen von bewaffneten Banditen angegriffen.

    Die Vertreter des Oberkommandos seien beauftragt worden, die Handlungen der Bereitschaftstruppen und deren Zusammenwirken mit der Polizei vor Ort zu koordinieren, teilte Wassili Pantschenkow, Pressesprecher der Bereitschaftstruppen der Innenministeriums am Donnerstag mit.

    Angaben über Verluste unter den Angehörigen der Bereitschaftstruppen liegen ihm zufolge nicht vor.

    Darüber hinaus flog eine Gruppe von Ermittlern der russischen Generalstaatsanwaltschaft nach Naltschik ab. Ihr steht der stellvertretende Generalstaatsanwalt Nikolai Schepel vor. Naltschik, die Hauptstadt der russischen Kaukasus-Republik Kabardino-Balkarien, war am Donnerstagmorgen von Bewaffneten angegriffen worden, die Gebäude von Miliz und Sicherheitsdienst FSB sowie den Fllughafen unter Beschuss nahmen. Sicherheitskräfte liefern sich schwere Straßenkämpfe mit den Angreifern.

    In der Nachbarrepublik Karatschaisch-Tscherkessien sind die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt worden, teilte Sergej Skripka, stellvertretender Innenminister der Republik, mit.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren