07:11 18 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Putin hofft auf Kontinuität in den russisch-deutschen Beziehungen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 111

    MOSKAU, 13. Oktober (RIA Nowosti). Wladimir Putin hofft auf Kontinuität in den Beziehungen zwischen Russland und Deutschland unter einem neuen deutschen Staatschef.

    „Ich hoffe, dass wir alles Positive beibehalten werden, was in den vorangegangenen Jahren gesammelt worden war“, sagte der russische Präsident bei einem Treffen mit Altbundeskanzler Helmut Kohl am Donnerstag.

    Kohl versicherte seinerseits, dass Berlin unabhängig von der innenpolitischen Situation in Deutschland auf die Entwicklung der Beziehungen mit Russlands eingestellt sei.

    Wie er sagte, können wir sicher sein, dass unabhängig von Diskussionen und Meinungsverschiedenheiten innerhalb der deutschen Politik die Linie gegenüber Russland fortgesetzt wird.

    Der russische Präsident erinnerte daran, dass zwischen Russland und Deutschland seit 1998 regelmäßige Konsultationen auf höchster Ebene stattfinden, die gerade Helmut Kohl eingeleitet hatte.

    „Ich hoffe, dass diese Praxis auch in Zukunft nach Ablösung des Bundeskanzlers fortgesetzt wird“, sagte der russische Staatschef.

    Putin erinnerte auch daran, dass er sich erst kürzlich, im Zuge seines Deutschland-Besuchs im September, in Berlin mit der heutigen Spitzenvertreterin der CDU/CSU, Angela Merkel, getroffen hatte, die, wie erwartet, zur neuen Bundeskanzlerin wird.

    „Mit Genugtuung stelle ich fest, dass sie für die Fortsetzung des strategischen Charakters der Beziehungen zwischen Russland und Deutschland eintritt“, sagte er.

    Wladimir Putin sagte zu Kohl: „Ich will Ihnen gratulieren, dass Vertreter jener Partei, die Sie so lange geleitet haben, an der Spitze der deutschen Regierung stehen werden.“

    Helmut Kohl bedankte sich beim russischen Präsidenten für diese Worte und sagte, dass er sich stets mit dem wärmsten Gefühl daran erinnere und würdige, wie sich die freundschaftlichen Beziehungen zwischen unseren Ländern entwickeln.

    Nach Meinung Kohls hat Wladimir Putin den Charakter der Beziehungen zwischen Russland und Deutschland und die Praxis des regelmäßigen Dialogs der früheren Staatschefs - Michail Gorbatschow und Boris Jelzin - als sein Interesse und seine Aufgabe aufgefasst.

    Kohl sagte, dass dies unabhängig davon passiert, wer sich in der Regierung befindet. Russland sei für Deutschland der wichtigste Nachbar im Osten, und es gelte, die Beziehungen unter der neuen Regierung in aufsteigender Linie zu entwickeln.

    Er verwies auch auf die Verdienste Wladimir Putins um den positiven Charakter der Entwicklung der Beziehungen zwischen Russland und Deutschland.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren