22:07 18 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Forderung nach Einfuhrverbot für Spielzeug ohne Phenoltest

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 110
    MOSKAU, 13. Oktober (RIA Nowosti). Die Moskauer Verwaltung des russischen Verbraucherschutzamtes hält ein Einfuhrverbot von Spielzeug aus PVC ohne vorherige Begutachtung auf den Phenolgehalt für zweckmäßig, verlautbarte die Pressestelle der Behörde am Donnerstag.

    Sie erläuterte, es solle verhindert werden, dass gefährliches Spielzeug in den Handel gerät. Daneben sei es erforderlich, „neue Anforderungen an die Warenkennzeichnung zu entwickeln“. So soll insbesondere ausgeschlossen werden, dass die Kennzeichnung durch Papieraufkleber vorgenommen wird, meinen die Fachleute.

    Bei einer Komplexüberprüfung von Unternehmen, die Spielzeug herstellen, lagern und verkaufen, seien im Zeitraum von April bis September 2005 in 116 von insgesamt 185 betreffenden Firmen Verstöße gegen die Auflagen für den Phenolgehalt festgestellt worden, besonders bei Spielzeugen aus China.

    Die häufigsten Verstöße beim Verkauf von Spielzeug und Kinderartikeln würden das Fehlen von Konformitätserklärungen, hygienischer und epidemiologischer Gutachten, individueller Verpackung und der Warenkennzeichnung in russischer Sprache betreffen, teilt der Moskauer Verbraucherschutz mit.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren