21:57 21 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    Internationale Finanzkorporation befreit Lukoil von regressiver Verbindlichkeit

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01
    MOSKAU, 22. November (RIA Nowosti). Die Internationale Finanzkorporation (IFC) hat Lukoil von der regressiven Verbindlichkeit bezüglich der Garantie für den Kredit der Lukoil-Tochtergesellschaft Lukoil Overseas befreit, da diese alle notwendigen Bedingungen erfüllt hat.

    In einer Pressemitteilung von Lukoil Overseas heißt es, dass das Kreditabkommen über die Summe von 150 Millionen Dollar am 30. Oktober 2002 unterzeichnet worden war. Der Kreditzweck war die Erschließung des Öl- und Gaskondensatvorkommens von Karatschaganak (Nordwesten der mittelasiatischen Republik Kasachstan).

    Lukoil Overseas hat einen Anteil von 15 Prozent an dem Operationskonsortium von Karatschaganak.

    Das Darlehen besteht aus drei Langzeitkrediten mit Laufzeiten von bis zu neun Jahren. Auf der Stufe der Investitionen wurde der Kredit von Lukoil-Mitteln garantiert. Nach der Erschließung der Lagerstätte soll der Kredit durch die Einnahmen aus dem Verkauf des Öls, Gases und Gaskondensats aus diesem Vorkommen gedeckt werden.

    Das Projekt wurde am 18. November 2005 abgeschlossen. Das heißt, dass die regressiven Verbindlichkeiten, unter anderem die Garantien des Stammunternehmens, abgerufen werden.

    Der Vizepräsident von Lukoil Overseas sagte dazu, dass die Finanzrisiken bei der Realisierung des Karatschaganak-Projektes nach diesem Abruf viel niedriger seien. So heißt es in einer Pressemeldung von Lukoil Overseas.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren