04:37 25 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    Saakaschwili: Keine ehemaligen Parteifunktionäre an der Macht in Georgien

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 20
    TIFLIS, 22. November (RIA Nowosti). In der georgischen Führung "gibt es heute im Unterschied zu der Mehrheit der Länder im postsowjetischen Raum keinen einzigen Parteifunktionär von früher, und wir sind stolz darauf." Das sagte der georgische Präsident Michail Saakaschwili am Dienstag in Tiflis. Er sprach bei der Eröffnung des Forums "Die neue Welle der Befreiung Europas: Demokratie und Transformation", das anlässlich des Jahrestages der "Rosenrevolution" veranstaltet wird, berichtet die Agentur "Nowosti-Grusia".

    Als "Lügen" bezeichnete Saakaschwili "die Behauptungen einiger Personen, denen zufolge wir während der ‚Rosenrevolution' vom Ausland unterstützt worden seien". "Sehr viele standen skeptisch gegenüber diesen Ereignissen und rechneten nicht mit einer solchen Entwicklung", bemerkte der Präsident.

    Das Wichtigste, was nach der "Rosenrevolution" in Georgien geschehen sei, sei die Tatsache, dass die georgische Gesellschaft sich "ihrer Rolle im Prozess der Leitung des Landes bewusst wurde".

    "Die Menschen haben zu spüren bekommen, dass es sich um ihren eigenen Staat handelt", betonte Saakaschwili.