22:54 22 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    Gruppen zur operativen Verwaltung im Süden haben sich bewährt

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 02. Dezember (RIA Nowosti). Die Gründung der Gruppen der operativen Verwaltung im Süden des Landes hat bereits Ergebnisse gezeigt. Das sagte der russische Innenminister, Raschid Nurgalijew, laut der Pressestelle des Innenministeriums am Freitag auf einer erweiterten Kommandeurstagung der Bereitschaftspolizei.

    "Wie die Ereignisse in Dagestan und insbesondere die jüngsten Ereignisse in Naltschik gezeigt haben, war die Gründung dieser Gruppen ein richtiger und durchdachter Schritt", sagte Nurgalijew.

    Dem Minister zufolge waren die Gruppen in diesem Jahr an fast 400 Sondereinsätzen im Nordkaukasus beteiligt. Dennoch müsste die Tätigkeit der Gruppen vervollkommnet werden. Das betreffe die Einsatzbereitschaft bei der Bekämpfung des Terrorismus wie auch die materiell-technische Sicherstellung.

    Die Gruppen der operativen Verwaltung waren vor einem Jahr im Föderalbezirk Süd geschaffen worden. Ihnen gehören Formationen der Bereitschaftspolizei, der Sondereinsatzkräfte OMON, der schnellen Eingreiftruppen, des Verteidigungsministeriums und des Ministeriums für Zivilschutz an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren