20:50 24 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    Russland nimmt tschetschenische Flüchtlinge aus Georgien wieder auf

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10
    TIFLIS, 02. Dezember (RIA Nowosti). Russland hat am Freitag bei einem Treffen in der russischen Botschaft in Tiflis erklärt, dass die tschetschenischen Flüchtlinge in Georgien nach Russland zurückkehren können. Die Behörden der Tschetschenischen Republik seien bereit, die Flüchtlinge aufzunehmen, ihnen zeitweise Wohnungen zu gewähren und ihnen Soforthilfen und Schadenersatz für ihre verlorene Habe auszuzahlen.

    Der Leiter des georgischen Büros des Hohen Flüchtlingskommissars der UNO, Nawid Hussein, sagte, dass die Vertreter des Hohen Flüchtlingskommissariats die Heimkehr der Flüchtlinge unter Kontrolle halten werden.

    Bei dem Treffen wurden praktische Lösungen zur Rückkehr der tschetschenischen Flüchtlinge erörtert, die sich in der Pankissischlucht befinden und die russische Staatsbürgerschaft haben. Die Flüchtlinge sollen nach Listen überprüft werden, ob sie die georgische Staatsbürgerschaft oder einen Flüchtlingsstatus besitzen. Dann sollen sie in den Flughafen von Tiflis gebracht und zur Abreise vorbereitet werden. Dabei sollen Russland und Georgien ihre Aktionen koordinieren oder gemeinsam handeln.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren