04:00 19 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Pressethemen vom Donnerstag, dem 29. Dezember

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 410

    MOASKAU, RIA Nowosti

    "Iswestija" (www.izvestia.ru)

    - Direktor des Eiffelturms: "Alle unsere Angestellten lernen Russisch."

    "Kommersant" (www.kommersant.ru)

    - Alexander Ponomarjow, der seit mehr als vier Jahren Generaldirektor des Fernsehsenders "Kultura" war, soll in einer Sitzung des Direktorenrates des Fernsehkanals TWZ, der zu 100 Prozent von der Moskauer Stadtadministration kontrolliert wird, zum neuen TWZ-Generaldirektor ernannt werden.

    - Der Präsident der Schweizerischen Eidgenossenschaft, Samuel Schmid, der vom Landesparlament für ein Jahr gewählt wird, tritt am 1. Januar zurück. In seinem Abschiedsinterview versucht er, die Leser davon zu überzeugen, dass die Gerichtsbeschlüsse in Bezug auf die russischen Bürger bzw. Firmen vom Schweizer Recht diktiert wurden und kein Ausweis einer unfreundlichen Einstellung der Schweiz gegenüber Russland gewesen sind.

    - Beim Verkauf von 49 Prozent der Aktien der slowakischen Pipelinegesellschaft Transpetrol, die heute dem Ölunternehmen Yukos gehören, hat die Aktiengesellschaft Sewero-Sapadnaja Neftjanaja Gruppa (SSNG) 40 Millionen Dollar mehr geboten als der bisherige Favorit Russneft, hinter dem Russlands Regierung steht. Als Folge kann zwischen Yukos und den slowakischen Behörden ein ähnlicher Konflikt entstehen wie kürzlich beim Verkauf des litauischen Unternehmens Mazeikiu nafta. Dort hatte ein Unternehmen den höchsten Preis geboten, das keine Möglichkeit hat, Erdöl nach Litauen zu liefern.

    - Die internationale Bürgerrechtlerorganisation Human Rights Watch hat die G8-Länder aufgerufen, Russland verstärkt unter Druck zu setzen und die Annahme des Gesetzes über die NGOs zu verhindern. Human Rights Watch bezeichnete den Gesetzentwurf als eine "beispiellose Attacke auf die Bürgerrechtler, die die Rechte und Freiheiten aller Bürger Russlands untergraben wird", und rief die G8-Spitzenpolitiker auf, dieses Problem in den Mittelpunkt der Tagesordnung des G8-Gipfels in Sankt Petersburg zu machen.

    "Rossijskaja Gaseta" (www.rg.ru)

    - Die Reihenuntersuchung wird in Russland im Rahmen des nationalen Gesundheitsprojekts wieder eingeführt. Kommentare von Experten.

    - Russlands Verfassungsrichter Nikolai Bondar: Der neue Modus der Ernennung der regionalen Chefs verstößt nicht gegen die Rechte und Freiheiten der Bürger. Ein Kommentar zum entsprechenden Beschluss des Verfassungsgerichts.

    - Juri Wassiljew, Vorsitzender des Haushaltsausschusses der Staatsduma, kommentiert den Staatshaushalt 2006, der in der Zeitung veröffentlicht wird.

    - Ein Interview mit dem weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko.

    - Ein Interview mit dem Zivilschutzminister Sergej Schoigu.