23:33 17 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Russischer Ex-Atomminister Jewgeni Adamow kann an Russland ausgeliefert werden (Erweiterte Fassung)

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 520
    MOSKAU, 29. Dezember (RIA Nowosti). Der ehemalige Minister für Atomenergie der Russischen Föderation, Jewgeni Adamow, werde aus der Schweiz an Russland ausgeliefert, hat der TV-Kanal Rossija am Donnerstag mitgeteilt. Dies könne möglicherweise sogar im Laufe von 48 Stunden geschehen, so der Sender.

    Eine offizielle Entscheidung über die Auslieferung wird am Freitag getroffen.

    Adamow, der das russische Atomministerium in den Jahren 1998 bis 2001 geleitet hatte, wurde am 2. Mai dieses Jahres in Bern nach einem Antrag des US-Justizministeriums verhaftet. Amerikanische Behörden legen ihm zur Last, sich neun Millionen US-Dollar angeeignet zu haben, die für Russland zur Erhöhung der Sicherheit der Nuklearobjekte bereitgestellt worden waren. In den USA drohten Adamow bis zu 60 Jahre Freiheitsentzug und eine Strafe in Höhe von 1,75 Millionen Dollar.

    Die Generalstaatsanwaltschaft der Russischen Föderation leitete auch ein Strafverfahren gegen Adamow in Anschuldigung des Betruges und der Überschreitung der Amtsbefugnisse ein.

    Die beiden Länder erwirkten von der Schweiz die Auslieferung Adamows. Die USA schickten einen offiziellen Antrag über die Auslieferung des Ex-Ministers am 24. Juni und Russland am 17. Mai dieses Jahres.

    Das Justizbundesamt der Schweiz gab am 3. Oktober die Entscheidung bekannt, Adamow an die USA auszuliefern. Die Verteidigung des Ex-Atomministers legte am 1. November beim Bundesgericht der Schweiz Berufung gegen diese Entscheidung ein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren