17:53 23 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland fordert von GUS-Staaten mehr Respekt

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    MOSKAU, 29. Dezember (RIA Nowosti). Künftig können nur die GUS-Staaten mit einer engen Partnerschaft mit Russland rechnen, die ihm Respekt entgegenbringen. Diese Meinung vertrat Oleg Morosow, erster stellvertretender Vorsitzender der Staatsduma (Unterhaus des russischen Parlaments), am Donnerstag.

    In einer Stellungnahme zu den Äußerungen, die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten sei nicht lebensfähig, bezeichnete er die GUS als einen "sich entwickelnden Organismus", in dem sich sowohl positive als negative Abläufe vollziehen. Das, was jetzt etwa in Georgien oder in der Ukraine geschieht, bringe der GUS offenbar keinen Nutzen. Zugleich stärken immer enger werdende Beziehungen zwischen Russland und Kasachstan die gesamte Struktur der GUS, urteilte Morosow. Seiner Meinung nach muss die GUS weiter bestehen und sich verändern.

    Ungeachtet der freundlichen Beziehungen zwischen den Mitgliedstaaten dürfe es innerhalb der GUS keinen Platz für Altruismus geben. "Wir werden die Partnerschaft nur mit den Staaten ausbauen, die uns respektieren."

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren