07:04 18 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Russlands Sicherheitsrat dementiert Berichte über Verhandlungen mit Iran zum Nuklearproblem

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 110

    MOSKAU, 29. Dezember (RIA Nowosti). Im Apparat des Sekretärs des russischen Sicherheitsrates, Igor Iwanow, sind die Berichte einiger westlicher Massenmedien über angebliche telefonische Verhandlungen mit iranischen Vertretern über das Nuklearproblem zurückgewiesen worden. "Es wurden heute keinerlei telefonische Verhandlungen des Sicherheitsrates mit der iranischen Seite zu diesem Problem geführt", informierte ein Mitarbeiter des Apparates des Sicherheitsdienstes RIA Nowosti.

    Westliche Massenmedien hatten zuvor von telefonischen Verhandlungen russischer Vertreter mit dem Chef des Höchsten Rates für nationale Sicherheit Irans, Ali Larijani, gesprochen. Zuerst wurde über Verhandlungen mit dem russischen Vizepremier und Verteidigungsminister Sergej Iwanow berichtet. Nach einer späteren Version seien die Verhandlungen mit dem Sekretär des Sicherheitsrates Russlands, Igori Iwanow, geführt worden.

    Im russischen Verteidigungsministerium wurde diese Information gegenüber RIA Nowosti ebenfalls dementiert.

    "Es gab keinerlei Verhandlungen über dieses Thema, auch keine telefonischen", verlautete beim Informations- und Public-Relations-Amt des russischen Verteidigungsministeriums.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren