14:49 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Grenzvertrag mit Russland fast unterschriftsreif - Juschtschenko

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    ASTANA, 11. Januar (RIA Nowosti). Russland und die Ukraine können demnächst einen Grenzvertrag unterzeichnen, kündigte der ukrainische Präsident Viktor Juschtschenko am Mittwoch in Astana an. In der kasachischen Hauptstadt hielt er gemeinsam mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin eine Pressekonferenz ab.

    Es handle sich um ein sehr wichtiges Abkommen sowohl für die Ukraine als auch für Russland, sagte Juschtschenko. Die Präsidenten beider Staaten haben eine zuständige bilaterale Kommission beauftragt, die Abgrenzung der Meeresstraße von Kertsch und die Arbeit am Vertrag über die russisch-ukrainische Staatsgrenze im Asowschen und im Schwarzen Meer zu beschleunigen.

    Juschtschenko zufolge sind beide Staaten bereit, in einem Regierungsabkommen das Verfahren zum Überqueren der Grenze für die Einwohner der Grenzregionen zu verankern.

    Bei seinem Treffen mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin sei zudem vereinbart worden, dass ein bilaterales Handels- und Wirtschaftskomitee im ersten Quartal 2006 seine Tätigkeit aufnehmen wird. Im zweiten Quartal soll demnach ein Kooperationskomitee unter dem Vorsitz der Regierungschefs beider Staaten an die Arbeit herangehen.

    Darüber hinaus einigten sich beide Seiten, so Juschtschenko, auf die Bildung einer bilateralen Kommission, welche mit der Demarkation der russisch-ukrainischen Landgrenze beauftragt wird.

    -0- SP/JH/MD

    rub:world* russia:rub

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren