01:31 22 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Berlusconi und Lawrow erörtern internationale Lage und bilaterale Beziehungen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    ROM, 08. Februar (RIA Novosti). Der italienische Regierungschef Silvio Berlusconi und der russische Außenamtschef Sergej Lawrow haben die internationale Lage und die Beziehungen zwischen beiden Ländern erörtert, teilte die Kanzlei des italienischen Ministerpräsidenten am Mittwoch mit.

    Das Treffen der Politiker fand am Vorabend in der Residenz des italienischen Regierungschefs statt.

    "Berlusconi bestätigte, dass Italien den Beziehungen zwischen der Russischen Föderation und der Europäischen Union sowie zwischen der Russischen Föderation und der Nordatlantikunion eine enorme Bedeutung beimisst", hieß es in der Mitteilung.

    Wie aus der Kanzlei verlautete, besprachen Lawrow und Berlusconi das Programm des G8-Gipfels in Sankt Petersburg unter Russlands Vorsitz. Die beiden Seiten seien dabei übereingekommen, dass ein besonderes Augenmerk während dieses Gipfels dem Thema der Zusammenarbeit im Energiebereich gelten wird.

    Der italienische Premierminister betonte, er habe sich immer für Russlands maximale Integration in die G8 engagiert.

    Zum Abschluss des Treffens brachten die Seiten ihre tiefe Genugtuung über den Stand der Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Ländern zum Ausdruck, besonders im Hinblick auf die Tatsache, dass der Handelsumsatz 2005 um 25 Prozent gestiegen ist, heißt es in der Mitteilung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren