17:49 25 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    Russland setzt als G8-Vorsitzland auf Kontinuität

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    MOSKAU, 28. Februar (RIA Novosti). "Kontinuität und Evolution" lautet das Motto der beginnenden russischen Präsidentschaft bei der G8, sagte Russlands Staatspräsident Wladimir Putin.

    "Wir sehen wohl ein, dass kein Vorsitzland in der Lage ist, die auf der G8-Tagesordnung stehenden akuten Fragen der Welt von heute erschöpfend zu beantworten", schrieb Putin in seinem Beitrag, der am Dienstag im Wall Street Journal erschien.

    Von Gipfel zu Gipfel gewinne die G8 aber eine immer klarere Vision dieser Probleme und suche nach wirksamen Lösungen, stellt der russische Staatspräsident fest. "Russland ist gewillt, zum Vorankommen auf diesem Weg beizutragen."

    Unter den vorrangigen Themen der G8 für 2006 "erwähnte er die globale Energiesicherheit, den Kampf gegen Infektionskrankheiten sowie die Bildung.

    Außerdem werden die G8-Staaten weitere Anstrengungen zur Bekämpfung des internationalen Terrorismus und gegen die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen unternehmen, so Putin in seinem Beitrag.

    Auch Probleme der Umwelt, der Weltwirtschaft, der Finanzen und des Handels werden weiterhin im Blickpunkt der G8 stehen.

    "Unsere Anstrengungen werden sich nach wie vor auf die Beilegung regionaler Konflikte konzentrieren, in erster Linie im Nahen Osten und im Irak, aber auch auf die Stabilisierung in Afghanistan", so der russische Staatspräsident.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren