08:53 21 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    Russische Atomwaffen unter zuverlässiger Kontrolle

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10

    GENF, 28. Februar (RIA Novosti). Die gesamten Atomwaffen Russlands, darunter auch die nicht strategischen, sind unter zuverlässiger Kontrolle.

    Das erklärte der ständige UNO-Vertreter Russlands, Waleri Loschtschinin, am Dienstag in einer Plenarsitzung der UN-Abrüstungskommission in Genf. Die Zahl der Depots für Atomwaffen in Russland sei seit 1991 bereits auf ein Viertel reduziert worden. Alle nicht strategischen Atomsprengsätze würden in zentralen Depots des russischen Verteidigungsministeriums aufbewahrt.

    "Es wurde alles getan, um einen nicht sanktionierten Zugang zu atomarer Munition auszuschließen", sagte der Diplomat.

    In Russland sei ein Komplex von Maßnahmen zur Abwendung von Terroranschlägen gegen alle nuklearen und radioaktiv-gefährlichen Objekte ausgearbeitet worden. Im August vergangenen Jahres hätten spezielle Übungen stattgefunden, bei denen 49 Beobachter von 17 Ländern zugegen gewesen seien.

    "Das ist ein beispielloser Schritt in Richtung Transparenz. Wir rechnen mit entsprechenden Antwortschritten anderer Länder, die Atomwaffen besitzen", sagte Loschtschinin.

    Der Diplomat ist der Ansicht, dass die internationale Konvention zur Bekämpfung des nuklearen Terrorismus, die auf Initiative Russlands ausgearbeitet wurde, eine feste Grundlage für den Kampf gegen den Terrorismus und die Ausbreitung von Massenvernichtungswaffen schafft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren