22:55 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Politik

    USA finanzieren georgische Energiesicherheit

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01

    TIFLIS, 09. März (RIA Novosti). Die US-Agentur für Handel und Entwicklung hat dem georgischen Energieministerium Mittel in Höhe von 356 000 US-Dollar bewilligt, um Projekte der Energiesicherheit auszuarbeiten.

    Wie die amerikanische Behörde laut Nachrichtenagentur Novosti-Grusija offiziell bekannt gegeben hat, soll mit diesen Geldern eine technisch-ökonomische Aufgabenstellung für den Bau einer Stromfernleitung mit einer Kapazität von 500 kW finanziert werden, die die Umspannwerke von Sestafoni und Gardabani miteinander verbindet.

    Das Bauvorhaben stellt einen Kernpunkt des georgischen Regierungsprogramms zur Gewährleistung energetischer Sicherheit im Landesverbund und zur Schaffung zusätzlicher Stromkapazitäten dar, um die gesamte energetische Infrastruktur des Landes zu erweitern. Außerdem soll das Projekt die Möglichkeit des Exports von Strom, der in Georgiens Wasserkraftwerken gewonnen wird, in die Nachbarländer eröffnen.

    Die bewilligten Mittel sollen einer ersten Projektstudie und dem Kostenvoranschlag zugute kommen. Die technisch-ökonomische Aufgabenstellung ist öffentlich für amerikanische Unternehmen ausgeschrieben worden. Das Energieministerium Georgiens wird der effektivsten Variante den Zuschlag geben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren