06:38 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Georgischer Abgeordneter für Normalisierung der Situation in der Region Samzche Dschawacheti

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    TIFLIS, 15. März (RIA Novosti). Der Abgeordnete des georgischen Parlaments vom Rayon Achalkalaki, Gamlet Mowsesjan, will dem Präsidenten und der Parlamentsvorsitzenden Vorschläge zur Normalisierung der Situation in Samzche Dschawacheti, einer mehrheitlich armenisch bewohnten Region, unterbreiten.

    "Es handelt sich um Vorschläge von sozialem Charakter, die nicht politisch gefärbt sind. Doch wenn die Probleme der Region nicht gelöst werden, kann es auch zu politischen Schwierigkeiten kommen", sagte Mowsesjan gegenüber der Agentur "Novosti-Grusia".

    Um die Spannungen in der Region abzubauen, sei es notwendig, mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze zu beginnen und der Bevölkerung die Möglichkeit zu bieten, ihre Erzeugnisse zu verkaufen, so der Abgeordnete.

    Er erinnerte daran, dass im Jahr 2007 der Abzug des russischen Militärstützpunktes aus Achalkalaki abgeschlossen werden soll.

    "Der Präsident und die Regierung haben versprochen, Arbeitsplätze für die jetzt im Stützpunkt Beschäftigten zu schaffen, und zwar für den gleichen Lohn. Doch in diesem Bereich ist noch nichts getan worden."

    Mowsesjan bemerkte, dass die Rechte der in Samzche Dschawacheti lebenden Armenier beeinträchtigt werden.

    Dem Parlamentarier zufolge können die Einwohner der Region, "wo es seit Jahren keinen Georgischunterricht gegeben hat", heute wegen der Unkenntnis der Staatssprache keine Arbeit bekommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren