17:48 21 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Wahlblock von Julia Timoschenko will keine Koalition mit Partei der Regionen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Der Block von Julia Timoschenko, der bei den ukrainischen Parlamentswahlen am 26. März den zweiten Platz nach der Partei der Regionen erkämpft hat, will mit dieser keine Koalition bilden.

    KIEW, 12. April (RIA Novosti). Der Block von Julia Timoschenko, der bei den ukrainischen Parlamentswahlen am 26. März den zweiten Platz nach der Partei der Regionen erkämpft hat, will mit dieser keine Koalition bilden.

    Wie vom Pressedienst des Blocks der ukrainischen Ex-Premierin am Mittwoch verlautete, wird diese zweitstärkste politische Kraft in der Ukraine "unter keinen Umständen eine Koalition mit der Partei der Regionen bilden".

    "Unsere Position ist eindeutig: Eine Zusammenarbeit des Timoschenko-Blocks mit der Partei der Regionen ist innerhalb einer parlamentarischen Koalition unmöglich", hieß es im Pressedienst.

    Ein Bündnis mit der Partei der Regionen, der Viktor Janukowitsch, einstiger Ministerpräsident und Juschtschenko-Rivale auf den jüngsten Präsidentenwahlen, vorsteht, wäre "ein Kompromiss zwischen der Macht und dem Schattenkapital". Dies schließe für die demokratischen Kräfte die Möglichkeit aus, ihre Aufgaben zu erfüllen.

    Am Vortag hatte der ukrainische Premierminister und Chef der präsidententreuen Partei Volksunion "Unsere Ukraine", Juri Jechanurow, nach dem Treffen mit dem ukrainischen Präsidenten Juschtschenko von der Möglichkeit der Bildung einer großen Koalition, unter anderem auch mit der Teilnahme der Partei der Regionen, gesprochen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren