01:32 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Staatengemeinschaft berät in Paris das iranische Atomproblem

    Politik
    Zum Kurzlink
    Iran tritt dem Club der Atommächte bei (278)
    0 01

    Über mögliche Handlungen der Weltgemeinschaft als Antwort auf das iranische Nuklearprogramm beraten am Dienstag in Paris diplomatische Spitzenvertreter der EU-Troika (Großbritannien, Deutschland und Frankreich) sowie Russlands, Chinas und der USA.

    PARIS, 02. Mai (RIA Novosti). Über mögliche Handlungen der Weltgemeinschaft als Antwort auf das iranische Nuklearprogramm beraten am Dienstag in Paris diplomatische Spitzenvertreter der EU-Troika (Großbritannien, Deutschland und Frankreich) sowie Russlands, Chinas und der USA.

    Wie RIA Novosti aus dem französischen Außenministerium erfuhr, findet das Pariser Treffen wie auch das kürzliche Treffen in Moskau auf der Ebene der stellvertretenden Außenminister statt. Russland wird von Sergej Kisljak vertreten.

    Das Hauptthema der Beratungen ist der Bericht, den Mohammed ElBaradei, Generaldirektor der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO), am Freitag dem UN-Sicherheitsrat vorgelegt hat.

    Die Vertreter von sechs Staaten versuchen auf Grundlage dieses Berichts, eine gemeinsame Position zum iranischen Nuklearprogramm zu entwickeln.

    Während Einigkeit darüber herrscht, dass der Iran keine Kernwaffen entwickeln darf, haben die Vertreter Meinungsverschiedenheiten bezüglich der weiteren Schritte der Weltgemeinschaft.

    Die USA fordern unter anderem harte Sanktionen gegen Teheran. Dagegen wollen Russland und China das Problem auf diplomatischem Weg lösen.

    Frankreich nimmt eine Zwischenposition ein. Einerseits hält Paris Sanktionen für ein in der Regel ineffektives Mittel. Andererseits hält Frankreich im gegebenen Fall es für notwendig, dem Iran zu zeigen, dass er die "rote Linie übertreten hat".

    Deshalb neigt Frankreich zur Annahme einer solchen Resolution im UN-Sicherheitsrat, die Sanktionen ermöglicht, dabei jedoch militärische Gewalt ausschließt.

    In jedem Fall soll Iran ein klares und unzweideutiges Signal erhalten, dass sich die Weltgemeinschaft nicht mit dem Militärnuklearprogramm Teherans abfinden wird, heißt es in Paris.

    Themen:
    Iran tritt dem Club der Atommächte bei (278)