12:00 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Zwei Deutsche beim Devisenschmuggel im Moskauer Flughafen ertappt

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Zwei deutsche Staatsbürger sind auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo-2 festgenommen worden, als sie eine beträchtliche Devisensumme undeklariert nach Berlin ausführen wollten.

    MOSKAU, 02. Mai (RIA Novosti). Zwei deutsche Staatsbürger sind auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo-2 festgenommen worden, als sie eine beträchtliche Devisensumme undeklariert nach Berlin ausführen wollten.

    Wie RIA Novosti aus dem Sicherheitsamt des Flughafens erfuhr, wurden bei einem Deutschen 25 800 US-Dollar und bei dem anderen 28 200 US-Dollar gefunden. Gegen beide Männer wurde eine Ermittlung eingeleitet.

    Nach dem russischen Zollrecht müssen ausländische Devisen, Reiseschecks und Aktien bei der Einfuhr nach Russland deklariert werden, wenn ihr gesamter Wert über 10 000 US-Dollar pro Person beträgt. Die Ausfuhr von Devisen im Wert von mehr als 10 000 US-Dollar ist nicht gestattet, es sei denn, die Devisen wurden zuvor ins Land eingeführt und dabei zollmäßig deklariert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren