18:43 25 September 2018
SNA Radio
    Politik

    Noch keine Einigung über Resolutionsentwurf zum iranischen Nukleardossier

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10
    PARIS, 03. Mai (RIA Novosti) Die Länder der "Sechs" haben noch keine Einigung über den Resolutionsentwurf des UN-Sicherheitsrates zum iranischen "Nukleardossier" erreicht. Das teilte USA-Vizeaußenamtschef Nicholas Burns am späten Dienstagabend vor Journalisten in Paris mit.

    Burns nahm an einem Treffen der Vizeaußenminister Großbritanniens, Deutschlands, Chinas, Russlands, der USA und Frankreichs teil.

    Vor dem Beginn des Treffens hatte Burns erklärt, die USA setzen sich für eine solche Resolution des UN-Sicherheitsrates ein, die Sanktionen gegen Iran einschließlich einer militärischen Gewaltanwendung ermöglichen würde.

    Während die Europäer ebenfalls zu einer solchen Resolution tendieren, ziehen Russland und China eine diplomatische Regelung des iranischen Nuklearproblems vor.

    Darauf angesprochen, ob sich Moskau und Peking der Position der USA und der europäischen "Troika" anschließen werden, sagte Burns: "Vorerst ist es nicht klar. Wir hoffen, dass sie uns folgen werden."

    Die Arbeit an einem gemeinsamen Standpunkt werde weitere Diskussionen beim Treffen der Außenminister in New York erfordern.

    "Es ist für alle Länder an der Zeit, Offenheit an den Tag zu legen, u. a. für die Länder, die enge Beziehungen zu Iran haben", so Burns.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren