15:23 24 Februar 2018
SNA Radio
    Politik

    Georgischer Präsident rechnet mit Ausbau des Weinexportes in Baltische Länder

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    TIFLIS, 03. Mai (RIA Novosti). Der georgische Präsident Michail Saakaschwili rechnet mit einem wesentlichen Ausbau des Exports von georgischem Wein nach Litauen und in die anderen Baltischen Länder, wenn die Weinhersteller die Preise senken und qualitätsgerechtere Erzeugnisse liefern werden.

    Darauf verwies Saakaschwili nach einem Treffen mit seinem litauischen Amtskollegen Valdas Adamkus am Mittwoch in Vilnius, berichtet die Agentur "Novosti-Grusia" unter Berufung auf die Fernsehgesellschaft "Rustawi-2".

    "Wenn unsere Weinhersteller gut arbeiten werden, könnten wir hier den Weinverkauf auf das Vier- bis Sechsfache steigern. Aber dies braucht Zeit, und Werbung tut not. Das ist sehr wichtig, denn der Markt und die Einwohnerzahl hier sind gleich, wie in Georgien", sagte Saakaschwili.

    Dem georgischen Staatschef zufolge war Adamkus selbst bei dem Treffen mit der Initiative aufgetreten, eine Werbekampagne für georgischen Wein in Litauen und den anderen Ländern des Baltikums durchzuführen.

    Saakaschwili hält sich zur internationalen Konferenz "Gemeinsame Vision der gemeinsamen guten Nachbarschaft" und zum Gipfeltreffen der Staatschefs der Ostsee-Schwarzmeerregion in Vilnius auf. Er hat sich bereits mit Vertretern nichtstaatlicher Organisationen getroffen und an einem Dinner teilgenommen, das im Namen des litauischen Präsidenten gegeben wurde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren