02:49 18 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Gesetz über Ratifizierung des Bündnisvertrages mit Usbekistan unterzeichnet

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01
    MOSKAU, 11. Mai (RIA Novosti). Wie der Kreml-Pressedienst am Donnerstag mitteilt, hat der russische Präsident Wladimir Putin das föderale Gesetz "Über die Ratifizierung des Vertrages über die Bündnisbeziehungen zwischen der Russischen Föderation und der Republik Usbekistan" unterzeichnet.

    Der Vertrag, der am 21. April 2006 vom Unterhaus des Parlaments, der Staatsduma, angenommen und am 26. April vom Föderationsrat (Oberhaus) gebilligt wurde, war am 14. November 2005 in Moskau geschlossen worden.

    Der Bündnisvertrag zwischen Russland und Usbekistan widerspiegelt den aktuellen Stand der Beziehungen zwischen beiden Ländern und verankert die Prinzipien der russisch-usbekischen Bündnisbeziehungen und des Zusammenwirkens auf völkerrechtlicher Grundlage.

    Der Vertrag soll der Festigung des Friedens und der Stabilität sowie der nationalen, regionalen und internationalen Sicherheit dienen. Die Seiten äußern in dem Dokument ihre Absicht, die Bemühungen und gemeinsamen Handlungen abzustimmen, um entstandene Gefahren zu beseitigen und die Zusammenarbeit in Politik, Wirtschaft, Handel und im humanitären Bereich zu entwickeln.

    Der Vertrag soll zu einer spürbaren Stärkung der militärpolitischen und wirtschaftlichen Stellung Russlands in Usbekistan sowie in ganz Zentralasien beitragen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren