11:20 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Putin verweist auf zunehmende politische Kontakte zwischen Russland und Usbekistan

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 10

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat bei seinem Treffen mit dem usbekischen Amtskollegen Islam Karimow am Freitag auf zunehmende politische Kontakte zwischen beiden Ländern verwiesen.

    SOTSCHI, 12. Mai (RIA Novosti). Der russische Präsident Wladimir Putin hat bei seinem Treffen mit dem usbekischen Amtskollegen Islam Karimow am Freitag auf zunehmende politische Kontakte zwischen beiden Ländern verwiesen.

    Putin erinnerte daran, dass die Vorsitzenden des Föderationsrates und der Staatsduma sowie der Erste Vizepremier Dmitri Medwedew in diesem Jahr Usbekistan besucht hatten.

    "Zu verzeichnen ist ein gutes Wachstum der Handels- und Wirtschaftsbeziehungen. All das ist Gegenstand unseres Gesprächs ebenso wie die Situation in der Region. Und all das ist uns keineswegs gleichgültig, denn es geht um unser gemeinsames Haus", sagte Putin.

    Wie Karimow bemerkte, ist Usbekistan für die Beteiligung russischer Unternehmen an der Privatisierung größerer Betriebe in diesem Land offen.

    Der usbekische Präsident schlug ferner vor, Fragen der regionalen Integration und der regionalen Kooperation mit Russland zu erörtern. Diese Fragen seien "angesichts der Herausforderungen und der Versuche verschiedener nicht regionaler Kräfte, in unserer Region zu verschiedenen Zwecken anwesend zu seien", aktuell.

    Die Gesprächspartner gingen auf die Zusammenarbeit im Energiebereich ein.

    "Diese Sphäre ist in jeder Hinsicht aktuell", sagte der usbekische Präsident.

    "Von diesem Standpunkt aus eröffnet sich eine gute Perspektive für die Entwicklung der Beziehungen nicht nur mit Lukoil und Gasprom, sondern auch mit anderen Großunternehmen Russlands", sagte Karimow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren