13:05 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Lukaschenko zur Militärdoktrin Weißrusslands

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 210

    MINSK, 23. Mai (RIA Novosti). Die Militärdoktrin von Weißrussland geht unveränderlich von der Treue zu den Prinzipien der internationalen Sicherheit und der Aufrechterhaltung des Weltfriedens aus.

    Das erklärte der Präsident des Landes, Alexander Lukaschenko, am Dienstag in seiner Botschaft an das weißrussische Volk und die Nationalversammlung.

    "Weißrussland ist an einer gleichberechtigten Zusammenarbeit mit den führenden Ländern der Welt interessiert. Deshalb muss unser Land ihrem Niveau in allem entsprechen - im Wirtschaftsbereich und beim militärischen Aufbau", sagte er.

    "Wir werden die Arbeit an der Schaffung eines ganzheitlichen Verteidigungssystems des Landes fortsetzen. Eine große Rolle wird hier dem Militär-Industrie-Komplex zugedacht, der sich auch künftig als High-Tech-Branche entwickeln wird", erklärte der Präsident.

    Zugleich verwies er darauf, dass darin keine Tendenzen zu einer Militarisierung des Landes gesehen werden sollten. "Ein solches Ziel hatten wir niemals gehabt. Aber wir erkennen deutlich die Rolle, die Weißrussland bei der Schaffung eines neuen Systems der gesamteuropäischen Sicherheit spielt", sagte Lukaschenko.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren