15:10 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Russisches Außenamt bewertet GUAM-Gipfel nicht als antirussisch

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 23. Mai (RIA Novosti). "Wir sehen keine antirussische Komponente (im Gipfel), das geht nur die Länder an, die sich in Kiew versammelt haben. Mal sehen, was sie beschließen werden", sagte der Erste Stellvertreter des russischen Außenministers, Andrej Denissow, am Dienstag im Gespräch mit Journalisten.

    Der russische Diplomat betonte, Russland sehe das Problem nicht so sehr in der GUAM (Vereinigung von Georgien, der Ukraine, Aserbaidschan und Moldawien), sondern eher in "dem Dickicht von internationalen Organisationen im Schwarzmeerraum".

    Es gebe Organisationen, die sich bewährt haben, mit bestimmten Traditionen und Vorleistungen, daher sei es sinnvoller, sich an der Verbesserung deren Arbeit zu konzentrieren. "Wenn jemand aber etwas Neues tun will, so soll er das ruhig, uns geht das nichts an", fügte Denissow hinzu.

    Auf dem GUAM-Gipfel in Kiew haben die Präsidenten der vier Länder am Dienstag eine gemeinsame Deklaration über die Gründung einer neuen regionalen Organisation unterzeichnet, wonach die GUAM-Vereinigung in die "Organisation für Demokratie und wirtschaftliche Entwicklung - GUAM" umgewandelt wird".

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren