17:47 23 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Sudan interessiert an Kooperation mit russischem Erdöl- und Erdgassektor

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 410
    MOSKAU, 23. Mai (RIA Novosti). Der Sudan ist an einer Zusammenarbeit mit russischen Unternehmen für die Entwicklung des nationalen Erdöl- und Erdgassektors interessiert.

    Das sagte der Botschafter des Sudan in Russland, Chol Deng Alak, am Dienstag in einer Pressekonferenz in der RIA Novosti.

    "Russische Unternehmen haben bei uns (in der Sowjetzeit) gut gearbeitet und wir brauchen sie nicht als Geschäftspartner schlechthin, sondern als strategische Partner", sagte der sudanesische Diplomat.

    "Wir brauchen Ihre Beteiligung an der Erdöl- und Erdgassphäre und an Infrastruktur-Projekten sehr", fügte Alak hinzu.

    Eine Gruppe von Vertretern russischer Unternehmen reist in den nächsten Tagen in den Sudan, um mit nationalen Unternehmen Verhandlungen über die Zusammenarbeit zu führen. Der Delegation gehören Mitarbeiter der Ölgesellschaft Tatneft, der Geschlossenen AG NPZ Geoneftegas, des Unternehmens für Röhrenproduktion TMK, der AG "Iljuschin" für Flugzeugbau und der KamAZ-Autowerke an.

    Der Warenumsatz zwischen Russland und dem Sudan beläuft sich auf rund 30 Millionen US-Dollar. Die nachgewiesenen Vorräte an Kohlenwasserstoffen im Sudan betragen drei Milliarden Tonnen Erdöläquivalent.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren