08:04 21 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Präsidenten Russlands und Tadschikistans erörterten Probleme bilateraler Beziehungen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01
    SOTSCHI, 26. Mai (RIA Novosti). Die Präsidenten Russlands und Tadschikistans, Wladimir Putin und Emomali Rachmonow, haben am Freitag im russischen Badeort Sotschi am Schwarzen Meer Probleme der bilateralen Beziehungen erörtert.

    Auf der Tagesordnung der Verhandlungen standen auch künftige Kontakte zwischen beiden Ländern im Hinblick auf die bevorstehenden Gipfeltreffen der Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft (EAWG), der Organisation des Vertrages über die kollektive Sicherheit und der Schanghaier Kooperationsorganisation (SOZ).

    "Die von uns 2004 getroffenen Vereinbarungen werden umgesetzt. Zwölf der 14 unterzeichneten Abkommen werden aktiv verwirklicht", sagte Putin zu Beginn der Unterredung. Er würdigte die Erfolge im bilateralen Handel zwischen Russland und Tadschikistan, dessen Umsatz 2005 um 30 Prozent und in den ersten vier Monaten dieses Jahres bereits um 60 Prozent gestiegen ist.