20:34 18 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Nikolajewer Gebietssowjet erklärt Russisch zu seiner Regionalsprache

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01

    Der Gebietsrat von Nikolajew (Ukraine) hat am Freitag beschlossen, dem Russischen den Status einer Regionalsprache zu verleihen.

    KIEW, 26. Mai (RIA Novosti). Der Gebietsrat von Nikolajew (Ukraine) hat am Freitag beschlossen, dem Russischen den Status einer Regionalsprache zu verleihen.

    Wie die örtlichen Massenmedien berichten, hatten 83 Abgeordnete dafür votiert. 18 waren dagegen, drei weitere enthielten sich der Stimme.

    Die Abstimmung erfolgte, nachdem die Abgeordneten einen Bericht der provisorischen Kommission für das Studium dieser Frage entgegengenommen hatten.

    Bereits früher hatten die Stadträte von Charkow, Sewastopol und Donezk sowie der Gebietssowjet von Lugansk den gleichen Beschluss gefasst.

    Präsident Viktor Juschtschenko bezeichnete die Beschlüsse der örtlichen Behörden im Osten und im Süden der Ukraine, die vorwiegend von russischsprachigen Bürgern bewohnt werden, als verfassungswidrig. Er wies die Organe der Staatsanwaltschaft an, geeignete Maßnahmen zur Aufhebung dieser Beschlüsse zu treffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren