14:57 20 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Georgien bereit zur Aufnahme der im Ausland lebenden Landsleute

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 11
    TIFLIS, 26. Mai (RIA Novosti). Georgien ist bereit, den im Ausland lebenden Landsleuten die Staatsbürgerschaft zu gewähren.

    Das erklärte der georgische Außenminister Gela Beschuaschwili am Freitag bei einem festlichen Empfang für die Teilnehmer des in Tiflis laufenden Treffens von Vertretern der georgischen Diaspora, berichtet die Agentur "Novosti-Grusia".

    "Unsere Politik zielt darauf ab, dass möglichst viele Georgier, all jene, die sich um die Zukunft Georgiens sorgen und die es als ihre Heimat betrachten, heimkehren", sagte Beschuaschwili.

    Dem Minister zufolge widmet die georgische Regierung Kontakten mit der Diaspora große Aufmerksamkeit. Beschuaschwili teilte mit, dass rund 2000 Menschen seit Anfang 2006 Gesuche um die Verleihung der georgischen Staatsbürgerschaft eingereicht hätten. Die Hälfte davon sei bereits eingebürgert worden, so der Minister.

    "Dies bedeutet noch nicht, dass sie nach Georgien zurückkehren. Aber sie haben jedenfalls den Wunsch, Staatsbürger zu werden."

    Der Außenminister bemerkte, dass die Prozedur und die Bedingungen für den Erwerb der Staatsbürgerschaft Georgiens im Jahr 2006 vereinfacht wurden. "Ab nun kann die Staatsbürgerschaft binnen zwei Wochen verliehen werden."

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren