02:18 23 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Marokkos Außenminister besucht Russland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 07. Juni (RIA Novosti). Der Minister für Auswärtiges und Zusammenarbeit des Königreiches Marokko, Mohamed Benaissa, beginnt heute seinen dreitägigen Arbeitsbesuch in Russland.

    Er wird an der zweiten Sitzung der russisch-marokkanischen Regierungskommission für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit teilnehmen.

    "Auf der Sitzung der Kommission geht es um die Festigung und Entwicklung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen. Marokko ist einer der führenden Handelspartner Russlands in Afrika. Der Umfang der Wirtschaftsbeziehungen betrug in den letzten Jahren mehr als eine Milliarde US-Dollar und wächst weiter an", teilte der offizielle Vertreter des russischen Außenministeriums, Michail Kamynin, in einem RIA-Novosti-Interview mit.

    Mohamed Benaissa wird sich auch mit Russlands Außenminister Sergej Lawrow treffen.

    "Angesichts der Autorität des Königreiches in der arabisch-islamischen Welt, auf dem afrikanischen Kontinent und im Mittelmeerraum soll es in den Verhandlungen zwischen Lawrow und Benaissa substanziell um die Festigung des Friedens und der Sicherheit in der Region sowie um den Kampf gegen den internationalen Terrorismus und religiösen Extremismus gehen", sagte der offizielle russische Außenamtssprecher Michail Kamynin zu RIA Novosti.

    Voraussichtlich werden die Minister auch die Situation im Nahen Osten, in Irak und um Iran sowie das Problem der Westsahara-Regelung besprechen.

    Laut Kamynin misst Moskau der Vertiefung des politischen Dialogs mit Marokko große Bedeutung bei, umso mehr, als die Positionen beider Länder zu internationalen und regionalen Schlüsselproblemen ähnlich sind oder übereinstimmen.

    "Wir betrachten den bevorstehenden Besuch als einen neuen Schritt auf dem Wege der Festigung der Beziehungen der Freundschaft und der gegenseitig vorteilhaften Zusammenarbeit zwischen unseren Ländern", sagte Michail Kamynin.