12:01 17 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Putin in Sankt Petersburg eingetroffen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 02

    Wladimir Putin ist in Sankt Petersburg eingetroffen. Das teilte Alexej Gromow, Pressesprecher des russischen Präsidenten, der RIA Novosti mit. Genb

    SANKT PETERSBURG, 14. Juli (RIA Novosti). Wladimir Putin ist in Sankt Petersburg eingetroffen. Das teilte Alexej Gromow, Pressesprecher des russischen Präsidenten, der RIA Novosti mit.

    In den folgenden Tagen wird er Verhandlungen mit US-Präsident George Bush führen und am G8-Gipfel teilnehmen.

    Die Treffen der Präsidenten werden bei einem freundschaftlichen Abendessen am Freitagabend beginnen und am Tag darauf im Konstantin-Palast fortgesetzt. Dort wird auch der G8-Gipfel am Samstag eröffnet.

    Voraussichtlich werden Putin und Bush die Situation um das iranischen Nuklearprogramm besprechen. In einem Interview mit dem ZDF im Vorfeld des G8-Gipfels rief der russische Präsident auf, dieses Problem in einem offenen und ehrlichen Partnerdialog auf der Grundlage des Pakets von Vorschlägen der sechs internationalen Vermittler zu lösen. Bush teilt im Großen und Ganzen diesen Standpunkt zum iranischen Atomproblem, verspricht aber, zu "reagieren", wenn Iran keine positive Antwort gibt.

    Ein weiteres Thema des russisch-amerikanischen Treffens auf höchster Ebene kann die Situation um Nordkorea sein. In einem Interview mit dem amerikanischen TV-Kanal NBC rief Putin auf, Nordkorea nicht dazu zu provozieren, die sechsseitigen Verhandlungen zum nordkoreanischen Atomproblem einzustellen. Der US-Präsident sprach sich auch für die Fortsetzung der sechsseitigen Verhandlungen zur Regelung des Nordkorea-Atomproblems aus, an denen neben Nordkorea auch die USA, Russland, Japan, Südkorea und China teilnehmen.

    Es ist nicht ausgeschlossen, dass Putin und Bush auch die Zuspitzung der Situation im Nahen Osten besprechen werden. Kurz vor dem Gipfel hat die russische Seite eine scharfe Erklärung zur Situation im Nahen Osten abgegeben.

    Putin und Bush werden bei ihrem Treffen auch die Prioritäten behandeln, die Russland als G8-Vorsitzland vorgebracht hat. Das sind die Energiesicherheit, die Bekämpfung von Infektionskrankheiten, Bildung und andere. Die Präsidenten werden möglicherweise auch die Frage des Beitritts Russlands zur Welthandelsorganisation berühren.

    Der G8-Gipfel wird am 15. Juli bei einem informellen Essen der Staatschefs von Russland, Großbritannien, Deutschland, Italien, Kanada, den USA, Frankreich, Japan und der Europäischen Union eröffnet. Die G8-Staatschefs werden im Laufe von drei Tagen einige Arbeitssitzungen und bilaterale Treffen durchführen sowie mit Teilnehmern des Jugend-Gipfels J8 zusammentreffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren