00:36 18 November 2018
SNA Radio
    Politik

    Ukrainer wollen Russisch als Regionalsprache aber keine NATO

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10
    KIEW, 17. Juli (RIA Novosti). Über die Hälfte der Ukrainer, nämlich 52 Prozent wollen das Russische als eine Regionalsprache in ihrer Republik.

    Das geht aus einer Umfrage hervor, deren Ergebnisse von der Firma Research & Branding Group am Montag in Kiew veröffentlicht wurden. Der Anteil der Befürworter der russischen Sprache betrug im Osten der Ukraine 69 Prozent und im Süden 56 Prozent, während 49 Prozent der Einwohner westlicher Gebiete der Ukraine dagegen waren.

    Die meisten Respondenten - 58 Prozent - sprachen sich gegen eine NATO-Mitgliedschaft der Ukraine aus. 21 Prozent der Befragten plädierten für die NATO-Mitgliedschaft. Zwölf Prozent wussten keine Antwort. Neun Prozent würden überhaupt nicht abstimmen.

    Im Osten des Landes sind 83 Prozent der Einwohner gegen NATO gesinnt. Im Süden beläuft sich ihr Anteil auf 75 Prozent, in zentralen Gebieten auf 45 Prozent und im Westen der Ukraine auf 29 Prozent.

    Befragt wurde im Zeitraum zwischen dem 27. Juni und 3. Juli unter mehr als 1000 Einwohnern im Alter von über 18 Jahren in allen Regionen der Ukraine. Die Toleranz liegt bei höchstens zwei Prozent.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren